Gabriele Einstein

Sich von der Wahrnehmung inspirieren lassen…..

Gabriele Einstein ist in Bad Buchau aufgewachsen und arbeitet dort seit 1998 als freischaffende Malerin. Bei ihren Bildern geht es ihr nicht um eine rein äußerliche Abbildung einer Landschaft. „Inspirationsquelle für diese Landschaftsräume sind die eigene Wahrnehmung und Imagination“, erklärt sie. „Ich lasse Gefühle aufkommen und in die Bilder einfließen“. Wenn sie vor die Leinwand trete, habe sie nur ein vages Gefühl davon, was sie darstellen möchte und nennt den Kompositionsprozess als prinzipiell langwierig. Das Ergebnis fasziniert und zeugt von ihrer Begeisterung für so subtile Landschaften, wie jene um den Federsee: Frühnebel liegt über der weiten Riedlandschaft, Bäume sind nur schemenhaft zu erkennen, sich im Wasser spiegelnde Schilfgräser durchbrechen die Moorlandschaft. Die Farben sind dabei sehr zurückhaltend, bewegen sich häufig im Grün-Grau-Bereich. Flirrende Grau- und Schwarztöne bestimmen die Bilder der Birken- und Bannwälder, lebendig trotz ihrer Vergänglichkeit, Licht durchflutet und zum Spaziergang lockend.

Gewaltig in ihrer Ausdruckskraft sind die Bilder, die nach einem Portugal-Urlaub entstanden sind und den Blick hineinziehen in das weite Meer und seinen Spiegelungen voller Lebendigkeit. Trockenheit und Hitze geradezu spürbar sind in dem Bild, das nach einem Besuch der Sahel-Zone entstand.
Hat sich Gabriele Einstein früher der abstrakten Malerei gewidmet, so sind bei ihr seit drei, vier Jahren Landschaften ein großes Thema, die zwischen realistisch und abstrakt variieren. Diesen Bildern hat sie die Ausstellung im Kaplaneihaus gewidmet. Ein einziges figürliches Bild einer jungen Frau zeigt eine andere Facette ihres Könnens, die Abbildung von Menschen. Fotorealistisch nennt Gabriele Einstein diesen Teil ihres Arbeitens. Auf Leinwand bannt sie Frauen, deren Gesichter oder Pose sie faszinieren, wobei sie feststellt, noch keine Männerbilder gemalt zu haben.

  • 1956 in Leutkirch geboren
  • lebt und arbeitet als freischaffende Malerin in Bad Buchau.
  • Seit 1998 zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen.
  • Arbeiten in privaten und öffentlichen Sammlungen
  • Ausstellungsberechtigtes Mitglied der Fachgruppe „Bildende Kunst“ im Internationalen Bodensee-Club.
  • Mitglied im Verband Bildender Künstler und Künstlerinnen Württemberg (VBKW).
  • im-atelier-b

 

Share This:

.